Toggle navigation

#meinMuseum153 POSTS

Post Content
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 23, 2018 2:39 PM (UTC)

56
2 Normal
Ed Ruscha, »A Few Palm Trees«, 1971, © Ed Ruscha
Aus der Archivsammlung von Hanns Sohm zeigen wir seit Donnerstag anlässlich des 80. Geburtstages von Ed Ruscha im Dezember 2017 in unserem Schaufenster Sohm eine Auswahl insbesondere der frühen Buchproduktionen des Künstlers, mit denen er Kunstgeschichte geschrieben und nachfolgende Künstlergenerationen beeinflusst hat.

seit 22.2.2018
Schaufenster Sohm VIII
Ed Ruscha
Verschiedene Bücher

https://www.staatsgalerie.de/ausstellungen/ed-ruscha-im-schaufenster-sohm-viii.html •


On the occasion of Ed Ruscha’s 80th birthday last December we exhibit a range of his early works from the collection of Hanns Sohm. With these works he wrote art history and influenced generations of artists.

since 22.2.2018 at Staatsgalerie Stuttgart:
Schaufenster Sohm VIII
Ed Ruscha
Different Books.

#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart #0711 #meinMuseum #museum #kunstmuseum #kunst #edruscha #druckgraphik #80 #geburtstag #birthday #archiv #sammlung #kunstgeschichte #arthistory #artist #künstler #palmtrees #grafiker #fotograf #omaha #nebraska #painting #printmarking #drawing #photography #film
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 22, 2018 2:57 PM (UTC)

66
3 Normal
Heute haben wir ein ca. 500 Jahre altes Blatt aus einem Stundenbuch mit der "Beweinung Christi" für euch. Eine frische, frühlingshafte Darstellung - auch 
wenn das Bildthema traurig ist. •
Anonym, Niederländisch Ende 15. Jh. Blatt aus einem Stundenbuch mit der »Beweinung Christi«, um 1500 •
Die Seite aus einem Stundenbuch zeigt eine fortgeschrittene Stufe 
spätmittelalterlicher Buchmalerei. Blüten, Früchte und Falter sind nicht mehr 
zu Ranken verbunden, sondern erscheinen illusionistisch vor dem Grund. Diese 
Art von Schmuckbordüren entwickelte sich in der Gent-Brügger Schule der 
niederländischen Buchmalerei und war dann um 1500 auch am Oberrhein 
gebräuchlich. »Modern« ist auch das Hauptbild, mit gemaltem Rahmen, das hinter 
der Beweinungsszene einen Landschaftsausblick mit Jerusalem im Hintergrund 
zeigt.



Some friendly colours announcing spring - even though the picture theme is 
sad.
Todays #pictureoftheday ist the over 500 years old »Lamentation over the dead 
Christ« from a book of hours. •
Anonymous, dutch, end of 15. Jh., »Lamentation over the dead Christ« from a 
book of hours, about 1500

#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart #0711 #7elf #meinMuseum 
#museum #museumlovers #kunstmuseum #kunst #art #artlovers #mittelalter 
#darkage #middleages #medievalism #ondisplay #collection #photooftheday 
#pictureoftheday #foto #picture #spring #frühling #blumen #flowers #yellow 
#gelb
Hier sind sie nun – die letzte Woche angekündigten »Erbach’schen Apokalypse-Tafeln«!
Zwei Hauptwerke unserer Sammlung waren in den letzten Monaten Gegenstand eines interdisziplinären Forschungsprojekts: die »Stuttgarter Apokalypse-Tafeln«, die um 1332 / 34 in Neapel geschaffen wurden.
Einzigartig sind die beiden Gemälde nicht nur, weil sie zu den originellsten Apokalypse-Darstellungen des Mittelalters zählen. Sie weisen auch eine ungewöhnliche Maltechnik auf.
Mehr Informationen findet ihr unter: https://www.staatsgalerie.de/sammlung/forschung/apokalypse.html oder Ihr schaut bei uns vorbei!


Meister der Erbach’schen Tafeln, Apokalypse des Johannes (Szenen aus Kapitel 1–13), 1330/40


Master of the panel of Erbach, Apocalypse of Johannes (scenes of chapter 1–13), 1330/40

We proudly present you the announced scenes from the apocalypse of Erbach. The last few month’s two main works of our collection were part of a research project. Uniquely and groundbreaking especially because of their manner of painting. For more information visit us on: https://www.staatsgalerie.de/en/collection/research/apocalypse.html or join us!
#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart #0711 #7elf #meinMuseum #museum #museumlovers #kunstmuseum #kunst #art #artlovers #apokalypse #apocalypse #erbach #mittelalter #darkage #middleages #medievalism #restaurierung #restoration #ondisplay #collection ##photooftheday #pictureoftheday #fotodestages #foto #picture #rot #red
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen! Ab Morgen sind wir in Halle 1 auf der #ArtKarlsruhe und haben eine Kleinigkeit für Euch dabei. Wir freuen uns auf Euch!


Preperations completed! Tomorrow till sunday we will be at #ArtKarlsruhe (floor 1) and have some tiny presents for you . We are looking forward to your visit!
#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart #0711 #7elf #meinMuseum #museum #kunstmuseum #kunst #art #artkarlsruhe #artkarlsruhe2018 #karlsruhe #2018 #karlsruhe2018 #meet #meetus #tiny #sugar #sweeties #sweets #present #excited #aufgeregt #happy #freude #motivation
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 19, 2018 3:55 PM (UTC)

213
1 Normal
Sehnt ihr euch auch nach etwas Farbe bei diesem tristen Wetter?
Dann schaut ab morgen wieder bei uns vorbei und lasst euch von unseren Kunstwerken den ein oder anderen Farbktupfer in den Alltag bringen!
Guten Start in die Woche euch allen!

Piet Mondrian (1872-1944)
Komposition in Weiß, Rot und Blau (Composition en blanc, rouge et bleu), 1936
Öl auf Leinwand

Im Gegensatz zu der vierzehn Jahre früher gemalten Komposition im Quadrat (Inv. Nr. 3353) mit ihrem exzentrischen Bildaufbau ist dieses Bild durch seine wiederholten Achsenkreuzungen konzentrisch angelegt. Dem Rhythmus der nach der Mitte zu sich verdichtenden Vertikalen wirken jedoch die beiden äußeren, roten und blauen Farbfelder kontrapunktisch entgegen. So entsteht eine spannungsvolle Ausgewogenheit, die als formelhaftes Gleichnis von Mondrians Weltharmonie-Idee angesehen werden kann.




Do you also long for some color in this dreary weather?
Then come around tomorrow and enjoy the one or the other spot of color by Mondrian.
Have a good start into your week!

Piet Mondrian (1872-1944)
Composition in White, Red and Blue (Composition en blanc, rouge et bleu), 1936
Oil on canvas

In contrast to the eccentrically structured Composition in a Square completed fourteen years earlier, this painting features a concentric composition based on an arrangement of recurrently intersecting axes. The rhythm of the verticals lines gains in intensity as it approaches the centre of the canvas and is contrapuntally counterbalanced by the red and blue colour fields on the left and right. The resulting tension-filled balance may be seen as a metaphor for Mondrian's idea of world harmony.

#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart #0711 #stuttgartcity #7elf #meinMuseum #museum #kunstmuseum #kunst #art #modernart #modernism #mondrian #niederlande #netherlands #neoplastizismus #konstruktivismus #kubismus #cubism #picasso #vangogh #primärfarben #primarycolors #abstrakt #abstraktekunst #absractart #minimalismus #minimalism
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 16, 2018 3:59 PM (UTC)

108
3 Normal
Nach ihrer Restaurierung wurde die kostbare Holztafel, die Fra Angelico um 1452/55 schuf, in den letzten Monaten bei uns ausgestellt. Nun macht sie Platz für das nächste Projekt: Die »Erbach’schen Apokalypse-Tafeln« - mehr dazu in Kürze!

Nur noch bis Sonntag ist das Werk von Frau Angelico in dieser Form in unserer Sammlung zu sehen – vorgestellt werden auch die Restaurierungsmaßnahmen, die die hohe Qualität der Malerei trotz ihres fragmentarischen Erhaltungszustandes wieder sichtbar gemacht haben.
Eine Auswahl historischer Malmaterialien zeigt anschaulich Technik und Arbeitsmethoden des Meisters, der zu den wichtigsten Vertretern der Frührenaissance in Florenz zählt.
Also auf – falls ihr es nicht schon längst gesehen habt, noch ein Grund mehr am Wochenende unser Museum zu besuchen!
Fra Angelico (Guido di Pietro) (um 1395-1455)
»Wundersame Speisung der Dominikaner«, um 1452/55 ●



After the restoration this artwork has already been on display in our collection a few months – but together with the different restoration measures it will only be presented until this sunday:
Fra Angelico (Guido di Pietro) (um 1395-1455)
Saint Dominic and His Companions Fed by Angels, um 1452/55

The fragmentary state of preservation endows this small painting with the aura of a relic. Its central perspective construction of a clearly defined spatial setting, architectural symmetry and harmonious proportions herald a new era in the history of painting and identify the picture as a product of the Florentine Early Renaissance. The panel probably once belonged to the predella of a multi-panel altarpiece painted for a Dominican convent and was most likely one of several depictions of episodes from the life of St Dominic, the founder of the order.

Staatsgaleriestuttgart #staatsgalerie #meinmuseum #restaurierung #restoration #ondisplay #collection #fraangelico #angelico #art #artfriday #museum #kunst
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 15, 2018 3:33 PM (UTC)

167
3 Normal
Wusstet ihr schon, dass wir jeden Donnerstag in der Mittagspause von 12.30-13.00 Uhr mit euch zusammen einzelne Werk etwas genauer betrachten?
.
Heute wurde dem Ölgemälde "Roma Antica" von Giovanni Paolo näher auf den Grund gegangen. Nächste Woche gibt es für Euch Hans Memlings "Bathseba im Bade" mit Ulla Groha - seid ihr dabei?
Giovanni Paolo Pannini (1691-1765)
Roma Antica, um 1754/57
Öl auf Leinwand .
Dieses Gemälde wurde bei Pannini vom französischen Gesandten am päpstlichen Hof, Graf de Stainville, in Auftrag gegeben und gehört zu einer Serie von insgesamt vier großformatigen Bildern. Das unmittelbare Gegenstück der "Roma antica", "Roma moderna", mit Ansichten der berühmtesten modernen, d. h. barocken, Bauten und Skulpturen Roms, befindet sich heute in Boston. In der Gruppe der Künstler, die sich hier mit der antiken Gemäldereliquie der »Aldobrandinischen Hochzeit« auseinander setzt, spiegelt sich die zeitgleiche, in ganz Europa geführte akademische Diskussion um das Erbe der Antike. Am Vorabend des Klassizismus hatte Pannini selbst als damaliger Principe der römischen Akademie eine Vermittlerrolle übernommen.
.
.
.

Did you know that we take a closer look at one artwork each thursday, 12.30-13pm? Perfect for your lunch break!
Today we considerd Giovanni Paolo Panninis "Roma antica". Next week it's Hans Memblings turn, led by Ulla Groha. Will you join us?
.
Giovanni Paolo Pannini (1691-1765)
Roma Antica, 1754/57
Oil on canvas "Roma Antica" was commissioned by Count de Stainville, the French envoy to the papal court, and is one of a series of four large paintings. The direct pendant of "Roma Antica", "Roma Moderna", with views of the most famous modern, i.e. baroque, buildings and sculptures of Rome is now in the collection of the Museum of Fine Arts in Boston. The group of artists studying the antique Roman fresco relic known as the "Aldobrandini Wedding" echoes the academic debate about the legacy of antiquity which was conducted all over Europe at the time. On the eve of Neoclassicism, Pannini, 'Principe' of the Roman art academy, proposes a classical canon and lays claim to the role of arbiter.
#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #stuttgart
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 14, 2018 2:38 PM (UTC)

121
0 Normal
Wir wünschen allen Verliebten einen schönen Valentinstag!
Wer seinen Tag noch künstlerisch gestalten möchte, kann gerne noch kostenfrei in unsere Sammlung – auch hier gibt es romantische Ecken! Bis 18.00 Uhr haben wir unsere Türen für Euch geöffnet – ob nun mit den Liebsten oder lieber doch alleine. #loveyourself
Amor und Psyche erwarten euch:

Giuseppe Pisani (1757-1839)
Amor und Psyche sitzend, um 1839
Marmor

In einer weiteren Gestaltung der Geschichte von »Amor und Psyche« zeigt Pisani das junge Paar sitzend, wobei der geflügelte Amor mit dem rechten Arm die auf seinem Schoß sitzende unbekleidete, geflügelte Psyche umfängt. Das Sujet fand sich noch mehrfach in der künstlerischen Ausstattung des Schlosses Rosenstein in Stuttgart-Bad Cannstatt wieder; etwa in dem Deckengemälde, das Joseph Anton Gegenbaur (1800-1876) und Gottlob Gutekunst (1801-1858) für die Galerie des Schlosses schufen.



Happy Valentine’s Day to all the lovebirds out there!
If there’s anybody who wants to add some art to this special day, just come here and visit our collection for free – there are also some lonely romantic corners. We will be there till 18pm – for you and your sweethearts.
Cupid and Psyche are waiting:
Giuseppe Pisani (1757-1839)
Cupid and Psyche seated, 1839
Marble

In a further treatment of the perennially popular story of Cupid and Psyche, Pisani shows the young couple in a tender embrace. Sitting on a rock, winged Cupid is putting his right arm around a winged, unclothed Psyche who is perched on his lap. Several other treatments of the subject of Cupid and Psyche could be found at Rosenstein, for example in the ceiling painting executed by Joseph Anton Gegenbaur (1800-1876) and Gottlob Gutekunst (1801-1858) in the gallery of the palace.

#museum #meinMuseum #staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #artoftheday #0711 #enjoystuttgart #valentinesday #valentinstag #bemyvalentine #love #artlovers #artlover #amor #pysche #amore #liebe #l’amour
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 13, 2018 4:33 PM (UTC)

83
0 Normal
Und so schnell ist Karneval wieder vorbei – mit welchem Kostüm konntet ihr die letzten Tage punkten? Hexe oder Prinzessin? Das könnte man sich auch bei dieser Kostüm-Inspiration aus unserer Graphischen Sammlung fragen:
Paul Klee (1879-1940)
Die Hexe mit dem Kamm, 1922
.
.
.
The carnival days are coming to an end – what costume did you choose to charm your friends? Witch or princess? You could ask the same looking at that costume-inspiration in our graphic collection:
Paul Klee (1879-1940)
The Witch with the Comb, 1922
#staatsgaleriestuttgart #staatsgalerie #0711 #enjoystuttgart #meinMuseum #fasching #kostüm #party #bunt #verkleidung #hexe #kamm #prinzessin #karneval #carneval #costume #princess #witch #fancy #dress #klee #paulklee #arttogo #artoftheday #letztertag #fastnacht #fastnachtdienstag #faschingsdienstag
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 12, 2018 4:52 PM (UTC)

119
0 Normal
Es ist Krapfen Zeit!! Hier in unserem Büro der Staatsgalerie gab es heute so einige davon. Habt ihr auch süße Faschingstage?
Übrigens: wer noch eine Idee für sein Kostüm für den Fastnachtsdienstag braucht, kann gerne bei uns im Museum vorbeischauen. Wir haben wunderbar verkleidete Darsteller/innen;)
Morgen wieder ab 10 bis 18 Uhr!
.
.
.
Giovanni Battista Pittoni
Venus als Siegerin/The Triumph of Venus, ca. 1723/27
Öl auf Leinwand/Oil on canvas
.
.
.
It is cruller-time!! We had tons of them in our office today. Do you have sweet carnival-days?
By the way: if you need an extraordinary costume idea, come and get inspiration in our permanent collection. We have artworks with fantastic dresses ;)
Tomorrow again, 10 am to 6 pm!

#krapfen #fastnacht #fasching #karnival #carnival #party #bunt #lecker #süß #wolken #arttogo #rosenmontag #kostüm #venus #liebesgöttin #griechischemythologie #pittoni #leinwand #gemälde #museum #meinMuseum #staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #artoftheday #berliner #0711 #enjoystuttgart
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 9, 2018 4:02 PM (UTC)

114
0 Normal
Mit einem Konfetti-Wurf verabschieden wir uns ins Wochenende und wünschen euch bunte und lustige Tage!
Wem es zu bunt wird, der kann uns gerne besuchen - wird haben wie gewohnt geöffnet, auch am Dienstag an Fastnacht von 10-18 Uhr!

Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901)
Confetti, 1894
Farblithographie, Velinpapier
Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, erworben 1988

Es gibt kein Halten mehr: Das Konfetti erfreut die jungen Dame mit dem großen Hut. Für die Darstellung der Konfetti-Wolke bediente sich Toulouse-Lautrec der Spritztechnik mit Tuschetropfen.
Schon gewusst? Diese heitere Szene ist Werbung für das damals neue Produkt der Papierkonfetti, welche herkömmliches Gipskonfetti in den 1890er Jahren immer mehr ersetzen. Dazu wurde dieses Gipskonfetti (zum Beispiel in Paris im Jahr 1892) verboten, nachdem auf dem Faschingsdienstagsumzug Teilnehmer Verletzungen davontrugen. In einer Auflage von ca. 100 Exemplaren erschien das Plakat im Auftrag der in London ansässigen Papierfabrikanten J. und E. Bella. . . .

We start in our long awaited carnival-weekend by throwing some confetti - we wish you funny and colorful days!
It you feel like taking a break from celebrating, come and visit us - our museum is open, also on tuesday from 10am-6pm!

Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901)
Confetti, 1894
Color lithograph, vellum paper
Staatsgalerie Stuttgart, graphic collection, acquired 1894

There is no more holding back: to the joy of the young lady with the large hat. To display the confetti Toulouse-Lautrec used ink and a spray technique.
Did you know? Back in the 1890’s people used confetti made of gypsum. So this Paper was an advertising poster for paper confetti by order of paper manufacturer like J. and E. Bella. In 1892 they banned gypsum confetti in Paris, because several people got hurt at a carnival parade by it.

Are you awaiting a colorful weekend? Be careful!;) #staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #meinmuseum #confetti #wissentogo #arttogo #1892 #Konfetti #bunt #kunst #london #plakat #poster #carnival #fasching #faschingsumzug #funny #fastnacht #fasching #rosenmontag #faschingssonntag #fastnacht
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 8, 2018 4:35 PM (UTC)

118
2 Normal
Wir haben heute schon mal einen Blick in das Graphik-Kabinett für euch geworfen - ein kleiner Vorgeschmack: ab morgen früh um 10 Uhr könnt ihr die neue Ausstellung in unserem Graphik-Kabinett besuchen!
»Gemalt, gedruckt, gebraucht. Bild und Buch im Spätmittelalter«
9.2. - 27.5.2018

Hier zu sehen:
Anonym, Deutschland letztes Viertel 13. Jh.; Anonym, Frankreich 15. Jh., Initiale P (Doppelblatt aus einem Psalterium; hier rechte Seite), 13. Jh.
Deckfarben; Gold; Feder in Blau; Feder in Rot; Pergament

Die Seiten entstammen einem »Privatpsalter«. Solche Handschriften wurden im 13 Jahrhundert zu prestigeträchtigen Büchern mit reichem Schmuck. Sie enthielten nach dem eigentlichen Psalterium als Anhang noch die »Cantica«, liedartige Gebetstexte aus der Bibel, die Allerheiligenlitanei, Sterbegebete und das Totenoffizium. Auf der rechten Seite steht der Anfang der Sterbeliturgie. Die Initiale »P« (»Proficiscere anima«) zeigt als Miniatur einen Mönch bei der Messfeier. .
.
.

A little sneak preview for you: a glance into our new exhibition - you can visit it tomorrow at 10am!
»Painted, Printed, Used. Image and Book in the Late Middle Ages«
9.2. - 27.5.2018

Here you can see:
Anonym, Deutschland letztes Viertel 13. Jh.; Anonym, Frankreich 15. Jh. Initial "P“ (double leaf from a psalterium, right side), 13. Jh.

#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #Stuttgart #meinmuseum #buchdruck #painted #printed #spätmittelalter #middleage #exhibition #ausstellung #museum #illustration #bibel #gebetsbuch #bible
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 7, 2018 7:58 PM (UTC)

103
0 Lark
Trübes Wetter und #Feinstaubalarm in Stuttgart - wir freuen uns umso mehr über den frischen Farbklecks und auf unsere neue Ausstellung ab Freitag im Graphik-Kabinett: »Gemalt, gedruckt, gebraucht. Bild und Buch im Spätmittelalter«

Wir laden herzlich ein zur Matinée am Sonntag um 11 Uhr mit einer Einführung von PD Dr. Hans-Martin Kaulbach und Peter Gorges. Der Eintritt ist frei!

Gemalt oder gedruckt - farbig mit Gold oder Schwarz-Weiß - vielfältig sind die Erscheinungsformen von Bildern auf Pergament und Papier im Spätmittelalter. 
Sie illustrierten und schmückten Bücher, waren aber ebenso zur emotionalen 
Steigerung der Andacht wie zur sinnlichen Freude der Leser gedacht. Die Erwerbung von sieben kolorierten frühen Kupferstichen aus dem Gebetbuch einer Nonne in Utrecht sowie die Rückkehr eines Kriegsverlustes, das 1506 gedruckten Stundenbuch für Autun mit Metallschnitten, ist Anlass für die Staatsgalerie, den Fokus auf »Bild und Buch« zu richten. .
.
.

Grey weather and polluted air in Stuttgart - two more reasons to enjoy this fresh colour and look forward to our new exhibition you can visit from friday on: »Painted, Printed, Used. Image and Book in the Late Middle Ages«

Join our matinee on Sunday at 11am, the entry is free!

Painted or printed – in colour with gold or in black and white – images on parchment and paper served many purposes in the late Middle Ages. They illustrated and embellished books, but they were also served to heighten the emotional experience of religious devotion and to give sensual pleasure to the reader.  The acquisition of seven early hand-coloured engravings from the prayer book of an Utrecht nun and the return of a wartime loss, the Book of Hours for Autun printed in 1506 and illustrated with metalcuts, provide a welcome opportunity to take a closer look at the subject of books and images.
#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #Stuttgart #meinmuseum #farbklecks #colouryourlife #painted #printed #spätmittelalter #buchdruck #middleage #exhibition #ausstellung #museum #illustration
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 6, 2018 4:41 PM (UTC)

178
2 Normal
Gewicht: 86 kg (!), Höhe: 230,5 cm, Breite: 276,3 cm

Ein wahres Prachtstück!
Anlässlich seines Geburtstags stellen wir euch heute ein Gemälde von Johann Heinrich Füssli (7.2.1741-16.4.1825) aus unserer Sammlung vor:
Satan, von Ithuriels Speer berührt, 1779

Bereits im Alter von 23 Jahren hatte der gebürtige Schweizer Füssli London zu seiner Wahlheimat erkoren. Dort nannte er sich fortan Henry Fuseli, um den Briten die Aussprache seines Namens zu erleichtern. Aufgrund der Originalität seiner Bildthemen avancierte er schon bald zu einem der populärsten Maler der Zeit und wurde 1790 in die Royal Academy gewählt. Als "einen der grossartigsten Höhenflüge menschlicher Einbildungskraft" bezeichnete Füssli Miltons Epos »Paradise Lost«, dem die dargestellte Szene entnommen ist: Satan, der die Menschheit zerstören will, nähert sich Adam und Eva, wird jedoch durch den Engel Ithuriel, dessen Speerspitze den Fuß des Eindringlings noch berührt, zurückgedrängt. 1774 in der Royal Academy ausgestellt, überraschte Füsslis großformatiges Gemälde durch seine innovative Inszenierung, die einen ungewohnt schönen, athletischen Satan mit ausdrucksstarker Mimik präsentiert. In seiner »Milton-Gallery« stellte Füssli 1799 und 1800 über 40 eigene Gemälde zu den literarischen Werken seines Idols aus. .
.
.

86 kg, 230,5 cm x 276,3 cm - a magnificent specimen!
Today we introduce you to an artwork from our collection by Johann Heinrich Füssli - whos birthday is today (7.2.1741-16.4.1825):
Satan, touched by Ithuriel´s Sword, 1779

Already at the age of 23, the Swiss-born Füssli chose London as his home. There he called himself Henry Fuseli to facilitate the pronunciation of his name to the British. Due to the originality of his subjects, he soon became one of the most popular painters of the time and was chosen to join the Royal Academy in 1790. Exhibited in the Royal Academy in 1774, Füssli's large-format painting surprised with its innovative staging, which presents an unusually beautiful, athletic Satan with expressive facial expressions. In his "Milton Gallery" in 1799 and 1800 Füssli exhibited more than 40 of his own paintings to the literary works of his idol.
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Feb 2, 2018 11:07 AM (UTC)

120
3 Normal
Unsere Skulpturen werden in den Fokus gestellt - und zwar von dem Künstler
Florian Slotawa! Florian Slotawa war in den letzten Tagen bei uns im Haus um Skulpturen und Objekte aus unserer Sammlung zu sichten.
STUTTGART SICHTEN – heißt es nämlich ab Herbst in den @DeichtorhallenHamburg! Für ein paar Monate werden uns Skulpturen von Bruce Nauman, Richard Deacon oder Julio Gonzales und anderen verlassen, um unter der künstlerischen Regie von Florian Slotawa in Hamburg in einen neuen Kontext gestellt zu werden. Wir sind gespannt und freuen uns schon jetzt darauf den Hamburgern mit unserer Sammlung vorgestellt zu werden! STUTTGART SICHTEN – DIE SKULPTUREN DER STAATSGALERIE STUTTGART
ZU GAST IN DEN DEICHTORHALLEN HAMBURG
PRESENTED BY FLORIAN SLOTAWA
18. OKTOBER 2018 – 20. JANUAR 2019 . . . Our sculptures are put in the spotlight - by the artist Florian Slotawa!
He spend the last days in our museum taking a close look at our sculptures and objects.
STUTTGART SIGHTS – will be the result shown in autumn in the @DeichtorhallenHamburg! Works in our collection by Bruce Nauman, Richard Deacon or Julio Gonzales - to name a few highlights - will be presnted in Hamburg and put in a new context under the artistic direction of Florian Slotawa. We are already looking forward to be introduced with our collection to the visitors in Hamburg! STUTTGART SIGHTS – SCULPTURES FROM THE STAATSGALERIE STUTTGART
AT THE DEICHTORHALLEN HAMBURG – PRESENTED BY FLORIAN SLOTAWA
OCTOBER 18th 2018 – JANUARY 20th 2019 #staatsgaleriestuttgart #staatsgalerie #stuttgart #stuttgartsichten #hamburg #deichtorhallen #deichtorhallenhamburg #meinmuseum #florianslotawa #sculptures #collection #Sammmlung #Sammlungunterwegs #museumfriday #preview #deichtorhallen #hamburg #oktober #october #skulptur #mamor #neuerblick #inszenierung #licht #neu #zusammenarbeit #0711
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Jan 31, 2018 3:44 PM (UTC)

90
1 Normal
In der Staatsoper Stuttgart ist aktuell die Oper MEDEA von Cherubini zu sehen. MEDEA ist uraufgeführt eine Episode aus dem Argonauten-Mythos, zu denen auch die berühmten Helden der griechischen Mythologie wie Herakles und Iason gehören. Eine der vielen Sagen handelt von dem schönen Jüngling Hylas, der mit Herakles und Iason (der selbst der Ehemann der Medea war) auszog, um das goldene Vlies zu holen. Dabei wurde er aufgrund seiner Schönheit von Wassernymphen entführt.
Mit dieser Geschichte setzt sich der Künstler Joseph Anton Koch in einem großformatigen Aquarell von 1796-97 in einer beinahe Rokoko-artigen Heiterkeit auseinander.

Mehr zur MEDEA Oper findet ihr übrigens unter:
https://www.facebook.com/operstuttgart/)
oder
https://www.oper-stuttgart.de/spielplan/medea-oper/
Joseph Anton Koch (1768-1839)
Landschaft mit Hylas und den Nymphen, 1796-97
Feder in Grauschwarz, Aquarell und Deckweiß auf Büttenpapier (gelblich) .
.
.

The opera MEDEA by Luigi Cherubini is currently shown at the Staatsoper Stuttgart. MEDEA is a Greek tragedy and an episode of the Argonauts myth. One of these legends tells the story of the beautiful and young boy Hylas, who was a companion of Herakles and Iason and (who was the husband of Medea). Hylas was abducted by water nymphs because of his lovely appearance.
This tale is illustrated by the artist Joseph Anton Koch in 1796-97.

Joseph Anton Koch (1768-1839)
Hylas and the Nymphs, 1796-97

#staatsgaleriestuttgart #staatsgalerie #staatsoperstuttgart #stuttgart #meinmuseum #griechischemythologie #mythology #sagen #argonauten #helden #cherubini #nymphs #myth #greek #medea #opera #oper #art #artoftheday #painting #hylas #legendw
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Jan 30, 2018 5:36 PM (UTC)

167
4 Normal
Heute gibt es mal wieder einen architektonischen Einblick in unser Stirling-Gebäude. Hier seht ihr eine Ecke unserer Lounge, in der ihr nach eurem Ausstellungsbesuch lesen und entspannen könnt.
Wusstet ihr schon, dass wir dieses Jahr 175 Jahre Staatsgalerie feiern? Wir freuen uns über eure persönlichen Eindrücke und Einblicke unter #meinmuseum und auf eure Geschichten via Email an meinmuseum(at)staatsgalerie.de .
.
.

Today we give you another insight in our building by James Stirling. Here you can see a corner of our lounge where you can read and relax after your visit.
Did you know, that it is our 175th birthday this year?
Celebrate with us and show us your pictures of our museum with #meinmuseum and send stories about your visit to meinmuseum(at)staatsgalerie.de
We look forward to your contributions!

#staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #architecture #stirling #jamesstirling #museum #anniversary #jubiläum #175jahre #celebratewithus #lounge #takeeseat #relax #neon #grün #lights #enjoystuttgart #igersstuttgart
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Jan 29, 2018 9:39 AM (UTC)

133
4 Normal
Unser Blick am Montagmorgen ist noch etwas trüb.. Sehr ihr schon klarer?

Ein ungewöhnlicher Blick: In unserer Sammlung wacht hier links hinter Glas »La Portinaia« (Die Pförtnerin) von Medardo Rosso (1883/84, aus Gips und Wachs). La Portinaia ist eine der ausdrucksstarken Kopfplastiken von Medardo Rosso, die sich aus einem Klumpen gelben Wachses herausschält bzw. geradezu herauskämpft. Der Ausdruck ihres Gesichtes ist sowohl kindlich als auch leidend. Ihre Augenbrauen sind wie vor Schmerz zusammengezogen. Hinzu kommt der Eindruck der Enge und Ausweglosigkeit, die durch den dicken, hier original erhaltenen Glassturz mit eingeschlossenen Blasen hervorgerufen wird. Obwohl der Künstler seit 1896 eine eigene Gießerei in Paris eröffnete, ist sein Ruhm in seinem Geburtsland größer als in seiner Wahlheimat. Seine Weggefährten nannten ihn auch wegen der hellen Materialien, den starken Hell-Dunkel-Kontrasten seiner Arbeiten und der durch Zerklüftungen scheinbar vibrierenden Oberfläche »Bildhauer des Lichts«. In unserer Digitalen Sammlung findet ihr eine bessere Sicht auf die Dame: staatsgalerie.de .
.
.

Our view is still a bit blurry on this monday morning. Can you see clearer already?

An unusual view: »La Portinaia« (The Concierge) by Medardo Rosso, is keeping an eye on our collection - here on the left behind the glas.
In our Digital Collection you can find a much better view on this artwork: staatsgalerie.de

#Mondaymorning #staatsgalerie #staatsgaleriestuttgart #meinmuseum #montagmorgen #museummonday #trübesicht #view #blurry #art #artoftheday #museumsmontag #Kunst #0711 #collection #emptymuseum #behindglas #hinterglas #digitalcollection #mondaymotivation #Monday #mondayfeeling #montag
User Image staatsgaleriestuttgart Posted: Jan 26, 2018 4:01 PM (UTC)

106
2 Normal
Zum Wochenendbeginn ein Werk unserer Landeshauptstadt Stuttgart!
Oskar Schlemmer ist es bei diesem Kunstwerk gut gelungen das hügelige Stuttgart einzufangen. Habt ihr es auch sofort erkannt?

Wir wünschen euch ein erholsames Wochenende - ob ihr euch heute in das Stuttgarter Nachtleben stürzt, morgen über die Königstraße bummelt oder das ein oder andere Museum besucht ... Oskar Schlemmer
Stuttgarter Landschaft, 1912

Das Gemälde zeigt Schlemmers Beschäftigung mit dem frühen Kubismus. Bei einer  Reduzierung auf wenige, zwischen Blau-Grün und Grau-Braun changierende Farbwerte und einer beginnend abstrahierenden Umsetzung der topographischen Gegebenheiten teilt sich dem Betrachter eine Ansicht der Stadt Stuttgart mit. 
Von hohen schmalen Häuserblöcken eingefasst, führen Straßenzüge in der unteren Bildhälfte bergauf und gehen über in hügelige Formationen der Stuttgarter Stadtlandschaft mit dem Hasenberg als krönendem Abschluss.
.
.
.

We start the weekend with an artwork of Stuttgart by Oscar Schlemmer. Did you recognize the swabian city? Probably just the locals among you ;)
Oscar Schlemmer managed to capture the hilly city with reduced forms.
We hope you have a great weekend - whether you go out tonight, shop in the Königstraße tomorrow or visit some museums ... Oskar Schlemmer
Stuttgarter Landschaft, 1912

#staatsgaleriestuttgart #stuttgart #staatsgalerie #meinmuseum #unserestadt #schlemmer 
#oscarschlemmer #wochenende #wochenendpläne #weekend #weekendplans #city 
#stadt #kubismus #landscape #enjoystuttgart #0711 #art #artfriday #artoftheday 
#kunst

Hashtags found on this page