406,608 Posts

confusedkitten Als wir ankamen,saß meine besorgte Mutter mit einer Tasse Tee am Küchentisch und eilte sofort zur Tür,als ich diese laut zufallen ließ.
„Elly so geht das nicht,dass du einfach verschwindest und dich den ganzen Abend einfach nicht meldest! Du...“ empfing sie mich doch unterbrach sie indem ich die Hand hob.
„Mama lass uns morgen reden ich bin müde,und will einfach schlafen.“
„Nein du bleibst jetzt hier!,Wir müssen das besprechen..“ redete sie hektisch weiter.Ich rollte nur angestrengt mit den Augen und ging die Treppe hoch.Einfach so.Mitten im Satz ließ ich sie stehen.Ihr total verwirrter und geschockter Gesichtsausdruck machte mir dann schon ein schlechtes Gewissen,aber sie übertreibt auch.Immer dieser Stress nur weil ich feiern will.War sie nie jung?Sie rief noch irgentwas aufgeregtes hinterher,was ich nicht verstand.
Ich wollte jetzt einfach mich einfach nur hinlegen und meine Kopfhörer auf laut aufdrehen,aus dem Fenster schauen.Ich legte mich in mein warmes Bett,nahm mir ungefähr 20 Kissen mit und drückte bei meiner Playlist „Slow“ auf Shuffle.Ich sah durch mein Fenster in die klare Nacht.Die Sterne glitzerten wie kleine Kristalle und der Halbmond leuchtete förmlich und umhüllte mein ganzes Zimmer mit seinem dunkelblauem Schimmer.Ich dachte an seine Augen.Seinen Duft.Sein schiefes Lächeln.Sein Händedruck.Ein Prickeln durchfuhr mein Körper.Dieses Gefühl als er vor mir stand und mit mir geredet hat machte mich wieder unheimlich glücklich.Ich fing an wie ein Honigkuchenpferd zu Grinsen.Ich hatte keine Ahnung,was mit mir los war oder was das an der Party war aber ich konnte es kaum erwarten Sam davon zu erzählen.
Eingekuschelt,mit Ed sheeran im Ohr, schlief ich ein.
5min

» LOG IN to write comment.

sasha_023 Если я часть твоей судьбы, то когда-нибудь ты вернешься ко мне… Пауло Коэльо 2w

» LOG IN to write comment.

» LOG IN to write comment.